Seifen-Infos

Infos zu Stückseifen
Infos zu Stückseifen

Weißer Belag auf Seifen ist KEIN SCHIMMEL!

 

Hierbei handelt es sich um die sog. Soda-Asche. Trotz aller Vorkehrungen die man zur  Vermeidung dieses kleinen Oxidations-Phänomens trifft, (Temperatur, Wasserreduktion etc.), bildet sie sich immer mal wieder. Schuld sind meist Temperaturschwankungen während der Verseifung, zu hohe Luftfeuchtigkeit (Außenklima), kleine Einzelformen usw.  

 

Kommt die unverseifte Lauge des Seifenleims mit Sauerstoff in Berührung, entsteht Natriumcarbonat = wasserfreies calciniertes Soda = Salz der Kohlensäure – in Siederkreisen : „Soda-Asche“ .

 

Der Soda-Asche-Belag beeinträchtigt die Qualität der Seife in keinster Weise, ist völlig harmlos (als Lebensmittelzusatzstoff trägt es das Kürzel E 500) und wäscht sich sehr schnell ab.

Infos zu Flüssigseifen
Infos zu Flüssigseifen

Die flüssige Naturseife auf Olivenölbasis fällt je nach Färbung des verseiften, nativen Olivenöls, mal gelber mal grüner – mal trüber mal klarer aus...